Dütelauf 2013

Dütestrandläufer lockt zahlreiche Läufer zum 7.Dütelauf in Kloster Oesede

Der VfL Kloster Oesede feiert in diesem Jahr sein 85jähriges Vereinsjubiläum und kann auf 27 Jahre Volkslaufveranstaltung zurückblicken. Nach 20 Jahre Abendlauf nahmen am 7. Dütelauf 352 Läufer bei idealen Laufwetter die unterschiedlichen Strecken unter die Füße. Hierbei machten 44 Bambinis den Anfang und wurden teilweise von ihren Eltern ins Ziel begleitet und angefeuert. Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren die 107 Kinder der Klassen 1-4 der Graph-Ludolf-Schule, die sich spannende Wettkämpfe rund um das Schulgelände lieferten. Alle Kinder erhielten im Ziel eine Medaille und die ersten 3 konnten sich über die Laufpokale freuen. Zusätzlich wurden noch 100,00 € für die 3 teilnehmerstärksten Klassen ausgelobt. Gewinnen konnten die Klassen 3 b und 2 a mit jeweils 15 Kindern im Ziel. Die Klassen 1c und 1b waren mit 13 Kindern dabei.

Die Spannung stieg, als dann um 19:00 die 10 und 5 Km Läufer auf der überwiegend flachen und schnellen Strecke geschickt wurden. Die Strecke führte durch die reizvolle Umgebung von Kloster Oesede, streifte und überquerte immer wieder die Düte, führte am Mühlenteich, Wassermühle und der Haller Wilhelm Bahnstrecke vorbei. Im Ziel konnte die 5 Km Markus Steffen, vor Christoph Kulgemeyer und dem erst 13jährigen Andre Rohling gewinnen. Bei den Frauen siegte Christin Kulgemeyer vor Claudia Schmelzer und der 14jährigen Henrike Petersmann.

Für die Sieger der 10 Km gab es wieder den seltenen Dütestrandläufer. Hans-Peter Igelbrink (34:49) und Britta Mergelmeyer (46:13) konnten sich über den getöpferten Pokal von der Künstlerin Margret Machner freuen. Plätze 2 belegten Sebastian Maschmeyer (36:51) und Bergit Bludau (46:37) und Dritte wurden Achim Lehmann (37:14) und Wiebke Krone (47:28). Für die Dreierpackwertung wird es damit beim letzten Lauf noch einmal zwischen H.P. Igelbrink und A. Lehmann spannend.

Zum Ausklang der Veranstaltung wurde Tombolapreise für die kommende Grillsaison, Kinogutscheine und Gutscheine der Werbegemeinschaft Kloster Oesede ausgelost. Ein Überschuss aus dem Brezelverkauf wurde dem ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück gespendet.