Berglauf in Melle bildete krönenden Abschluss

Sintflutartiger Regen schockte das O-Team!

Nur kurz war der Schreck am Freitagnachmittag, als der Himmel seine Schleusen öffnete und sich komplett entleerte. Danach kam dann aber die Sonne mit voller Wucht zurück und ließ sich nicht mehr verdrängen. So konnten die Vorbereitungen leicht verspätet beginnen und pünktlich um 19:00 Uhr erschallte erstmalig ein Signalhorn und gab so den finalen Dreierpack -Lauf für die 150 Starterinnen und Starter frei. Auch im diesem Jahr führte die Strecke auf einem leicht welligen Rundkurs in die Meller Berge. Die Anstiege waren entweder lang oder kurz und knackig, brachten aber den geübten Läufer nicht ins Staunen sondern nur ins Schwitzen. Da die Siegerin und der Sieger für den Dreierpack bereits feststanden, verlagerte sich die Spannung auf die Plätze 2 - 10 in der Gesamtwertung. Alle Ergebnisse findet ihr hier: Bei den Frauen wurden Anja Bitter bereits zum Vierten Mal als Gesamtsiegerin geehrt, gefolgt von Frederike auf Platz 2 und Jana Lang auf Drei. Ingo Assmann erlebt hingegen zum Ersten mal, wie die verbliebene Läuferschar, bei der Pokalübergabe seinen Namen in den Meller Berg schmetterte. Platz 2 belegte Jörn Strothmann und Platz 3 Sebastian Maschmeyer. Dies war dann auch der Moment für das Dreierpackteam sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu bedanken und sich für das nächste Jahr zu empfehlen.


Bildergallerie